Lohnvermostung


Sie ersticken im Obst

und zum Marmeladekochen

haben Sie weder Lust noch Zeit?

 

Die Lösung heißt Lohnkelterei!

Lohnvermostung - was heißt das ?

In vielen Gärten werden heute noch Obstbäume gepflanzt und gepflegt. Obst, welches Sie selber nicht verwerten können, ist zu schade um es einfach wegzuverwerfen! Bringen Sie das nicht benötigte Obst lieber in unsere Mosterei.

Aus fast allen Obstsorten, welche im heimischen Garten wachsen, lassen sich leckere Säfte herstellen.

Angefangen im Mai mit Rhabarber, gefolgt von den Beeren Juli, geht es munter im August / September mit Äpfeln & Birnen weiter. Zum Schluss reifen im Oktober die Quitten heran und die Obsternte ist eingebracht!

 

Das Prinzip:

Bevor Sie nicht wissen wohin mit Ihrem Obst, besuchen Sie unsere Internetseite.

Regional sind wir in Sachsen-Anhalt mit 9 Annahmestellen und 2 Verkaufsstellen vertreten.

Bringen Sie Ihr Obst in eine dieser Annahmestellen. Hier wird das Obst abgewogen und ein ein "Saftguthaben" umgewandelt.

Das Saftguthaben wird unterschiedlich berechnet:

Äpfel, Birnen, Quitten

- 100 kg Obst x Faktor 0,9 entspricht einem Flaschenguthaben von 90

Rhabarber, Beeren, Kirschen, Weintrauben

- 100 kg Obst x Faktor 1,3 entspricht einem Flaschenguthaben von 130

 

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Für Sie heißt das jetzt, dass Sie ganzjährig in unserem Hofladen bzw. saisonbedingt in unseren Annahmestellen Saft nach Belieben

zu günstigen Preisen abholen können.

Durch das Lohnmosten tragen Sie, wie auch wir, dazu bei, dass heimische Hölzer gepflegt werden und somit ein Fortbestand

alter Obstbaumbestände gesichert wird.

Die genauen Annahmezeiten der verschiedenen Obstsorten, sowie die Öffnungszeiten der einzelnen Annahmestellen, können Sie auf unserer Homepage finden.

 

 


HOME / Chronik / Sortiment / Annahmestellen - Öffnungszeiten / Lohnmost / Impressum / Datenschutzerklärung / Links

Jaro Fruchtverwertung GmbH - Janisroda 60 - 06618 Naumburg - Saale / Telefon (03 44 66) 20 325